My Cart

Schließen

Erotische Rollenspiele sind unsere Passion!

Lebenspartner, Eltern, nur keine Sexpartner mehr

Veröffentlicht am May 11 2017

Johannes und Katharina aus Leipzig lieben sich sehr. So sehr, dass sie zusammen ein Café in der Leipziger Innenstadt betreiben. Sie machen also alles gemeinsam. Wirklich ALLES, außer den tollen Sex zu haben der sie einst zusammenbrachte. Wenn man sie fragt würden sie antworten:"Wir sind beste Freunde und Lebenspartner, Geschäftspartner und Eltern.

"NUR KEINE HÄUFIGEN SEXPARTNER MEHR. DER FUNKE GING EINFACH AUS"!

Den einst großartigen, von verdorbenen bis glückseligen Sex den beide hatten rutschte ohne großes Aufsehen ans Schlusslicht ihrer Liste der Aufgaben die zu tun sind: Arbeit, Kinder, sogar ungeliebte Dinge sind wichtiger als Sex. Am Ende des Tages sind beide derart ausgelaugt, dass sie die schönste Nebensache der Welt nicht einmal beabsichtigen würden.

An vielen Tagen flogen fiese sarkastische Spitzen gegen Johannes - ein überaus deutliches Symptom von FUKME. (Frauen, die Unkontrolliert wegen jeder Kleinigkeit ausflippen bezogen auf die Knappheit ihrer phallischen Phase entweder in oder um ihre Vagina herum, die wiederum zu katastrophalen psychopathischen Momenten von intensiven und besorgniserregenden Explosionen zu unterdrückten sexuellen Spannungen führen).

Um nicht ihren Zorn auf sich zu ziehen verstummte Johannes von Zeit zu Zeit mehr und wurde einfach nur still. Er hat den Weg des geringsten Widerstandes gewählt. Was Katharina natürlich umso mehr auf die Palme brachte. Deren emotionale und sexuelle Distanz ließ die beiden wie eine Verteidigung vorkommen. Anstatt Verbündete zu sein, wurden sie zu Gegnern. Anstatt sich gegenseitig Kraft zu geben war die Beziehung nur auspowernd.

Ihr gemeinsames Cafè und das Geschäft entwickelte sich nicht weiter, stand also still was nur noch mehr Probleme in der Beziehung hervorrief. Ihre Kinder begannen ebenfalls Ärger zu machen in der Schule, kamen in die Pubertät und wollten sich ohnehin nichts mehr sagen lassen. Das vergessene Sexleben dieses Paares zog alles andere mit sich nach, wie ein Wasserstrudel

oder,

kann es dementsprechend vitalisieren und mit Power beflügeln. Nachdem wir uns mit vielen Paaren diesbezüglich ausgetauscht haben ist uns eines immer wieder aufgefallen. Es scheitert meistens an der Kommunikation zwischen beiden Partnern. Hier ein paar Aussagen von Frauen und Männern die in Langzeit-Beziehungen, Fernbeziehungen und Ehen leben:

  • "Die Routine im Bett langweilt"
  • "Nach vielen Jahren gemeinsam im Bett weiß man welche Knöpfe man drücken muss, damit der andere scharf wird, das ist aber einfallslos und meistens nur für eine Person schön. Ich wünsche mir mehr Aufregung"
  • Definitiv mehr Zeit für Sex nehmen"
  • "Spontaner sein"
  • "Über Phantasien sprechen"
  • "Gemeinsam Pornos schauen"
  • "Kopf ausschalten und nicht schon zu Beginn denken ich muss mich beeilen, weil ich noch dies und jenes erledigen muss"
  • "Viel mehr Sextoys involvieren von denen beide was haben"
  • "Mich nervt, dass er nach 6 Jahren nur an sich denkt und mechanisch an mir rumschraubt, super abtörnend"
  • "Mein Freund weiß seit 10 Jahren, dass ich es hasse am Bauch angefasst zu werden und doch macht er es immer wieder. Da ist für mich im Kopf schon Schluss bevor es überhaupt los geht"!
  • "Wieder mehr Wert auf ein langes Vorspiel legen"

 

In unserem Team haben wir uns lange Gedanken dazu gemacht, wie wir diese Wände wieder einreissen können und vor allem womit. Es hilft ja nicht, wenn sich Paare gegenüber sitzen, bereit sind einander die Wahrheit völlig unstrukturiert an den Kopf zu werfen um dann in einem schlechteren Zustand von Dannen zu ziehen wie es zuvor gewesen ist. 

Angefangen haben wir damit einen Fragenkatalog zu erstellen, der 15 Fragen für den Mann und 15 Fragen für die Frau bereit hält. Darin geht es, chronologisch zu ermitteln wo sich der jeweilige Partner geistig/sexuell in den letzten Jahren hinentwickelt hat ohne dabei seine Partnerin oder seinen Parter mit zu nehmen. Jeder füllt seinen Bogen für sich und in einem getrennten Raum aus, solange wie er oder sie Zeit benötigt. Anschließend werden die Bögen getauscht und jeweils vom anderen Partner abermals in einem getrennten Raum gelesen. Es können sich Stichpunkte zu den jeweiligen Antworten gemacht werden um diese im Anschluss bei einem Glas Wein gemeinsam am Tisch zu besprechen.

Voraussetzung ist natürlich absolute Ehrlichkeit zu sich selbst und natürlich gegenüber seinem Lebenspartner/in. So haben es auch Johannes und Katharina geschafft die ersten Barrieren in ihrer festgefahrenen Beziehung einzureißen und sich ganz bewusst wieder mehr Zeit zu nehmen und ihrer Zweisamkeit deutlich mehr Aufmerksamkeit zu widmen als es in den letzten Jahren geschehen ist.

Wir freuen uns dabei zu helfen dass Langzeitpaare wieder mehr miteinander sprechen und auf jedenfall ihrer Beziehung wieder mehr Gewicht beimessen. Eines ist ja auch klar: Mit unserem Sextest für Paare können wir nur den ersten Schritt in die richtige Richtung geben, den Rest müsst ihr alleine bewerkstelligen.

Auch Interesse zu wissen auf das dein Partner wirklich steht? Dann informiere dich unter diesem Link zu unserem Sextest für Paare

Viel Vergnügen dabei,

Darling Noir

0 comments

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentare werden auf Spam-Nachrichten überprüft