Multitalent Orgasmus

Beide wollen beim Sex am Liebsten das Eine, Männer wie Frauen - einen Orgasmus erleben. Die Kontrolle zu verlieren und sich 100 prozentig gehen lassen. Für einen kurzen Augenblick alles zu vergessen und aus sich herausbrechen.Und wenn das nicht klappt machen sich viele Menschen Vorwürfe oder sagen solange nichts bis es aus ihnen herausbricht und sie dem Partner wehtun. Orgasmen sind jedoch vielseitiger als die Mehrheit weiß, zum Beispiel ziehen sie positive körperliche sowie seelische Auswirkungen nach sich. Hier sind ein paar Beispiele für euch. Vielleicht erkennt ihr das eine oder andere wieder.

Hilfreich gegen Depressionen

was leider einen faden Beigeschmack hat, da sich Menschen mit Depressionen womöglich auch nicht mehr zum Sex überwinden könnten. Der Orgasmus an sich würde aber ein probates Mittel gegen solche darstellen.

Tiefschlaf dank Orgasmus

Durch den schnell fallenden Blutdruck bei Männern nach einem Höhepunkt beruhigt sich dieser und könnte sofort einschlafen. Also nicht wundern liebe Frauen, die Männer finden euch nicht zum einschlafen, sie hatten einfach nur guten Sex mit euch. Bei Frauen dauert dieser Zustand etwas länger, deshalb sollten keine Schlafmittel eingeschmissen werden sondern und auf den Körper vertraut werden. Irgendwann fällt dann auch unser Blutdruck und wir können wie ein Baby schlummern. Vorausgesetzt wir haben keinen knatternden Schnarcher neben uns;)

Orgasmus statt Sport

Dieser Mythos ist längst bewiesen. Beim Sex und beim Orgasmus verbrennst Du ordentlich Kalorien. Zusätzlich werden unterschiedliche Muskelgruppen beansprucht wodurch die einzelnen Muskeln eine schönere Form erhalten und somit die Körperästhetik verändert werden kann. Großer Nachteil für manche: Für diese Effekte ist mehrmals am Tag der Geschlechtsverkehr nötig. Wurde jetzt mal von einigen Freundinnen getestet für eine Woche lang. Die Frauen alle mit einem Dauergrinsen und die Männer mit schmerzverzerrtem Gesicht weil, Totalausfall (Muskelkater) der Muskeln in sämtlichen Regionen! 

 Blutzirkulation dank Höhepunkt

Das Sprichwort "Mir kocht das Blut in den Adern" kommt nicht von irgendwoher. Durch den Höhepunkt versorgt dein Blut die Zellen mit Sauerstoff und Hormonen. Durch das tiefe und schnelle Atmen, die Anspannung vieler Muskelgruppen werden diese vital und sogenannt "gesünder".

Weniger Schmerzen durch Orgasmen

Oxycotin ist ein Hormon das eigentlich Schmerzen lindert. Durch den Höhepunkt steigt der Spiegel des Hormones und könnte lästige Kopfschmerzen oder Arthritisschmerzen vorbeugen. Ausprobieren schadet nicht.

Jetzt unsere erotischen Boxen für Zuhause entdecken

Allerliebst,

Darling Noir

Kommentare

Schreibe ein Kommentar
Neuer Kommentar Alter Kommentar